Kichererbsen Zucchini Salat mit Feta und Cashews

Für 4 Personen

  • 1 Dose Kichererbsen
  • 3 gr. Zucchinis
  • 1 Zitrone, nur den Saft
  • 40 ml BIO Olivenöl
  • 3 Zehen Knoblauch, fein gepresst
  • 1 EL Paprikapulver
  • 150 g Feta
  • 1 Handvoll Cashewkerne
  • 1/2 Bund glatte Petersilie, grob gehackt
  • Salz
  • Pfeffer

Die Kichererbsen aus der Dose nehmen und gut abspülen. Die Zitrone pressen, mit dem Öl, Salz und Pfeffer und dem Paprikapulver ein Dressing zusammenmischen. Die Zucchinis waschen und in kleine Stücke schneiden, bzw. kleinreiben. Den Feta kleinschneiden. Alles miteinander vermischen, eine Handvoll Cashewnüsse, sowie die gehackte Petersilie darübergeben.

Salat aus gebratenen Radieschen

Zutaten für 4 Personen:

  • 600 g Radieschen (rot und weiß)
  • 1 Knoblauchzehe nicht zu klein geschnitten
  • 2 EL Olivenöl
  • ½ TL Zucker
  • Salz
  • 70 ml Gemüsesuppe
  • 1 Spritzer Zitronensaft

Die Radieschen waschen, putzen und einige Blätter zum Garnieren in Streifen schneiden und zur Seite geben. Die Radieschen vierteln, in 1 EL Öl anbraten, den Zucker zugeben und salzen. Den Knoblauch dazugeben und mit der Suppe aufgießen und zugedeckt ca. 10 min. weich dünsten. Den Deckel abnehmen und die Flüssigkeit beinahe gänzlich verdampfen lassen. Mit etwas Salz, dem restlichem Öl und dem Zitronensaft abschmecken, mit den Radieschenblätter garnieren und geniessen.

Trauben Chicoree Salat mit Linsen

Für 4 Personen:

  • 250 g Berglinsen oder Belugalinse
  • 800 ml Gemüsesuppe
  • 200 g Joghurt 1%
  • 3 EL Zitronensaft
  • 2 EL Senf
  • 3 EL Sonnenblumenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 30 g Walnüsse
  • 200 g blaue Weintrauben
  • 2 Chicoree
  • ½ Bund Schnittlauch

Linsen nach Packungsanleitung einweichen. Dann das Wasser abgießen, die Linsen gut durchspülen und in der Suppe nach Packungsanweisung garen. Abtropfen lassen und auskühlen!

Joghurt mit Zitronensaft, Senf und Öl verrühren. Salzen und pfeffern. Walnüsse grob hacken. Trauben halbieren und entkernen. Chicoree längs halbieren. Struck keilförmig herausschneiden. Chicoree längs in Streifen schneiden und mit dem Dressing mischen. Linsen mit Chicoree, Weintrauben und Walnüssen mischen. Schnittlauch in Röllchen schneiden und darüber streuen.

TIPP: Wenn die Linsen am Vortag gekocht werden, ist der Salat ruckzuck fertig! Ein sehr guter Salat zum „mit in die Arbeit“ nehmen! Dafür alles vorbereiten, einzeln verpacken und erst kurz vor dem Essen die Zutaten mischen, damit alles schön frisch ist!

Fenchel Orangen Salat

Für 4 Personen:

  • 8 kleine Fenchelknollen
  • 100 ml Olivenöl
  • 1 TL Meersalz
  • 2 Orangen
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 rote Zwiebel, in dünne Streifen geschnitten
  • 100 g Kalamata Oliven
  • 2 EL gehackte Minze
  • 1 EL grob gehackte glatte Petersilie

Backofen auf 200°C vorheizen. Den Fenchel putzen, das Grün bei Seite legen. Stiele und jeweils eine 5 mm dicke Scheibe am Wurzelansatz abschneiden. Jede Knolle in 6 Teile schneiden, in eine ofenfeste Form legen und mit ca. 60 ml Öl beträufeln. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. In Ofen in ca. 40 – 60 min weich backen, dann abkühlen lassen.

Von jeder Orange oben und unten eine Scheibe abschneiden. Die Früchte so dick Schälen, dass die weiße Haut dabei mit entfernt wird. Über einer Schüssel aus jeder orange die Filets zwischen den Häuten herauslösen. Den Saft aus den Zwischenhäuten fest ausdrücken.

Das restliche Olivenöl sowie Orangensaft und Zitronensaft mit dem Schneebesen zu einem Dressing schlagen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Orangenfilets mit Zwiebel und Oliven mischen, die Hälfte des Dressings darüber gießen und die Hälfte der Minze unterrühren. In einem tiefen Teller anrichten und mit Fenchel garnieren. Das restliche Dressing darüberträufeln und mit Petersilie und der restlichen Minze bestreuen. Das Fenchelgrün grob hacken und den Salt damit krönen!

Fenchel liefert bei geringem Kaloriengehalt viele Vitamine und Mineralstoffe. Der Salat ist eine Vitamin C Bombe, den Fenchel enthält doppelt soviel Vit. C wie Orangen!! Fenchel wirkt auch Durchblutungs- und Verdauungsfördernd und regt die Leber- und Nierentätigkeit an.

Herbstsalat

Für 4 Personen:

  • 600 g Vogerlsalat
  • 3 kleine Raunarüben (Rote Beete)
  • 1 Handvoll Walnusskerne
  • 4 EL süßen Senf
  • Saft einer Zitrone
  • 4 EL Olivenöl, extravergine
  • Salz und frisch gemahlener Pfeffer

Vogerlsalat gut waschen und putzen. Rauna in Salzwasser weichkochen und in sehr dünne Stifte schneiden. Walnüsse grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett rösten, dann beiseite stellen.  In der Zwischenzeit für das Dressing Senf, Zitronensaft und Olivenöl verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Vogerlsalat als Bett auf Tellern anrichten, dann Rauna  darauf verteilen, die gerösteten Walnüsse darüber streuen und mit dem Dressing beträufeln.

Variante: Noch etwas Speck anbraten und über den Salat geben.

Salat von gebratenem Kürbis, Rucola und getrockneten Tomaten

Für 4 Personen:

  • 1 Handvoll Kürbiskerne
  • 1 kl. Hokkaidokürbis
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 Bund Rucola, gewaschen, geputzt
  • 150 g getrocknete Tomaten, abgetropft
  • 50 g Parmesan gehobelt
  • 2 EL Balsamicoessig
  • ½ TL brauner Zucker
  • 2 EL Olivenöl, extra vergine
  • Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

 

Kürbiskerne in der Pfanne ohne Fett anrösten, dann beiseitestellen. Kürbis waschen, halbieren, entkernen und in schmale Spalten schneiden. Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und den Kürbis darin bei mittlerer Hitze pro Seite etwa 3 – 4 Minuten anbraten, sodass er etwas Farbe annimmt. Für das Dressing Balsamicoessig, Zucker, Salz und Pfeffer verrühren und das Öl unterschlagen.

Die noch warmen Kürbisspalten zusammen mit den getrockneten Tomaten und dem Rucola auf Tellern anrichten, die Parmesanspäne und die Kürbiskerne darüberstreuen und mit dem Dressing beträufeln.

knuspriger Polentasalat

Für 4 Personen:

  • 200 g zubereitete Polenta, 1 cm dick auf den Brett gestrichen
  • Etwas Polentagries zum Wälzen
  • 2 Bund Ruccola, gewaschen
  • 2 mittelgroße Birnen, entkernt und in feine Spalten geschnitten
  • Einige Spritzer Zitronensaft
  • 100 g Salami in dünne Scheiben geschnitten
  • 80 g Parmesan gehobelt
  • Saft einer Zitrone
  • 1 TL Senf
  • 2 TL Honig
  • Olivenöl
  • Salz und frisch gemahlener Pfeffer

 

Birnenspalten mit Zitronensaft beträufeln und beiseite stellen, Polenta in Würfel schneiden (1 cm Kantenlänge), dann in  etwas Polentagries wälzen und portionsweise in einer Pfanne mit Olivenöl von allen Seiten knusprig braten und auf ein Küchenpapier geben.

Für das Dressing Zitronensaft, Senf, Honig, Salz und Pfeffer miteinander verrühren, dann 3 EL Olivenöl unterschlagen.

Ruccola als Bett auf 4 Teller verteilen, darauf Birnen, Salami, lauwarme Polentawürfel und Parmesan geben, mit dem Dressing beträufeln und servieren.

Linsensalat

Für 4 Personen:

  • 200 g Beluga Linsen
  • 1 roter Paprika
  • 1 gelber Paprika
  • 1 grüner Paprika
  • 1 kl. Zwiebel
  • 1 Stk. Salatgurke
  • 1 – 2 Tomaten
  • Petersilie oder Dill
  • Balsamico Essig
  • Sonnenblumenöl, Salz, Pfeffer

Die Linsen einige Stunden in klaren Wasser einweichen, danach gut abspülen und ca. 15 min. bissfest garen. Inzwischen das Gemüse klein schneiden und die Kräuter hacken. Aus Essig, Öl, Salz und Pfeffer eine Marinade herstellen. Die gekochten Linsen gut mit kaltem Wasser abspülen und mit dem Gemüse und der Marinade mischen. Dazu gibt’s Vollkornbrot

Varianten:       mit Joghurtdressing: Salz, Pfeffer, Zitronensaft, etw. Senf , Öl und Magerjoghurt mischen und über die Linsen geben.

Oder: Speckwürfel gut ausbraten auf Küchenrolle gut abtropen lassen und über den Salat geben.

Sehr guter Salat zur Jause. Enthält viel Eiweiß, gut Kohlenhydrate und nur sehr wenig Fett. Außerdem hoher Eisengehalt, sowie Magnesium, Kalium, Vit. A, E und B Komplex – gut für Gehirn und Nerven.